Der Horror für Eltern, eine Tortur und Folter fürs Kind. Mobbing in der Schule gehört zu den grausamsten langwierigen Erfahrungen, die ein Kind machen kann. Durch Scham zusätzlich weiter verunsichert, suchen sich Kinder oft keine Hilfe bei Erwachsenen oder in der eigenen Familie. So geht die Tyrannei teilweise Monate bis hin zu vielen Jahren. 

Das bewusste Ausgrenzen (sog. Exklusion) ist eine der häufigsten Methoden einem meist schwächeren und ängstlichen Opfer, das Leben zu erschweren. Doch damit nicht genug, denn diese erste Maßnahme dient meist nur dem Zweck, dem Angreifer oder Tyrann bewusst zu machen, wie weit er oder sie gehen kann. Das Leid nimmt seinen Lauf!

Nicht nur auf dem Schulhof finden sich Mobbing-Angriffe. Diese gehen weit über den persönlichen Kontakt hinaus. Durch das moderne Internet und seine vielen Möglichkeiten der sozialen Vernetzung, ist es dem Angreifer ein leichtes, sein Opfer auch virtuell zu demütigen, es mental massiv zu verletzen, einzuschüchtern oder es gar zu bedrohen.

Wollen wir uns einfach vorstellen, das diese Welt grausam sein kann, so sind deine Vorstellungen wahrscheinlich durchaus weniger grausam, als die Realität. Das bedeutet zwar nicht, das dein Kind dem Mobbing zum Opfer fallen WIRD, jedoch das dies passieren KANN.

Vorsicht ist besser als Nachsicht, deshalb schützen wir mit unserem genialen und einfachen Unterrichtskonzept den Alltag deines Kindes. 

Abschließend ein paar wichtige Worte: Mobbing entspringt nicht immer einer "vernachlässigten Erziehung", sondern mitunter auch dem persönlichen Wunsch nach Macht. Pauschalisieren lässt sich daher der Angreifer niemals, du wirst ihn in allen Schichten der Gesellschaft finden.